DVD kopieren – die richtige Software einsetzen

Das Kopieren von DVDs ist nur unter Umständen erlaubt. Hier sollte man die deutschen Gesetze im Auge behalten und möglichst nicht gegen gesetzliche Regelungen verstoßen. Das ist aber kaum möglich, denn sobald man eine kommerzielle DVD kauft, wird diese sicherlich auch mit einem Kopierschutz versehen sein.

Es gibt nur eine geringe Anzahl an DVDs von Bands oder auch Filmproduktionen, die ohne Kopierschutz daher kommen und somit uneingeschränkt kopiert werden können. Mit uneingrschränkt ist jedoch nicht gemeint, dass man hunderte Kopien erstellt und dann verteilt oder verkauft. Hier würde man eine Urheberrechtsverletzung begehen, was mit Ärger verbunden ist.

Software zum Kopieren von DVDs

Lassen wir jedoch einmal die Tatsache außer acht, dass eine Kopie von einer DVD meist schon eine Straftat beinhalten kann, so ist gleich klar, dass man zum Kopieren der DVD eine Software benötigt, die das Kopieren von DVDs überhaupt erst ermöglicht. Wenn man einen Laptop oder einen neuen Computer kauft, so hat das neue Gerät auch meistens einen Brenner mit an Bord, der Grundvoraussetzung für das Brennen von DVDs. Die zweite Grundvoraussetzung ist eine entsprechende Software, die erst das Brennen von DVDs erlaubt. Mit dem Brenner wird in den meisten Fällen bereits ein qualitätiv hochwertiges Brennprogramm mitgeliefert. Aber auch ohne Brennprogramm ist das Brennen von DVDs möglich, denn Microsoft liefert mit Windows 7 bereits ein vollwertiges Brennprogramm mit aus.

Wer etwas mehr möchte, kann auch auf Brennprogramme anderer Hersteller zurück greifen wie etwa Nero. Bei den Nero Produkten handelt es sich in der Regel um kostenpflichtige Programme. Doch es gibt auch die kostenlosen Alternativen, die auch das Umgehen eines Kopierschutzes teilweise ermöglichen.

Hier müssen wir jedoch darauf hinweisen, dass man sich durch das Umgehen des Kopierschutzes strafbar macht, da man das Urheberrecht verletzt. Also sollte man auch diese Programme nur für das legale Kopieren von DVDs nutzen.

DVD kopieren

Frau zeigt eine CDDas DVD kopieren zum einen nicht einfach ist und zum anderen aus mehreren Blickwinkeln betrachtet werden muss wollen wir hier kurz aufzeigen.

Zum einen sei gesagt, dass man grundsätzlich DVDs dank der guten Brennertechnik heute schnell kopieren kann, sofern es sich nicht um DVDs handelt, die mit einem Schutz versehen sind, der verhindern soll, dass man diese DVD kopieren kann. Doch jeder Schutz ist nur so lange etwas wert, bis ihn jemand geknackt hat. Die Industrie versuchte sich hier bereits mit großen Anstrengungen, aber immer wieder tauchen Programme auf, die es ermöglichen, einen DVD-Schutz zu umgehen oder ganz auszuhebeln.

In diesem Zusammenhang sei gleich gesagt, dass man sich beim Kopieren von DVDs auf sehr dünnem Eis bewegt, da man mit dem Kopieren eventuell die Urheberrechte anderer verletzt.

Was ist legal und was illegal
Bei dem Kopieren von DVDs gibt es rechtliche Einschränkungen. Das Urhebergesetz trifft dabei eine klare Aussage. Zwar dürfen private Kopien von DVDs erstellt werden, diese sind jedoch nur legal, wenn man beim Kopieren keinen Kopierschutz umgangen hat. Umgeht man jedoch einen Schutz, so macht man sich strafbar. Das betrifft aber nicht nur DVDs sondern auch alle anderen Datenträger wie etwa BluRay oder CD. Da jedoch fast alle Kauf-DVDs heute mit einem Schutz versehen sind, ist in der Regel auch das Kopieren nicht gestattet. Oft wird mit der Lebensdauer einer DVD argumentiert, doch diesen Aspekt sollte man außer acht lassen. Vielmehr sollte man seine DVDs so lagern und behandeln, dass sie möglichst lange einwandfrei in jedem DVD-Player laufen.

Kopien von DVDs erstellen
Wer DVDs kopieren möchte, der benötigt in der Regel einen Brenner und entsprechende Software. Beim Kauf eines Computers oder Laptops ist in der Regel bereits ein Brenner und die benötigte Software enthalten. Es gibt jedoch im Internet auch andere Brennprogramme, die mehr Möglichkeiten für die Erstellung von Kopien bereit stellen. Diese kann man sich zum Teil kostenlos aus dem Internet herunter laden. Man sollte jedoch dabei bedenken, dass diese Programme oft ermöglichen, dass man beim Kopieren der DVD einen Schutz umgeht, was wie oben beschrieben strafbar ist.

Onlinespiele liegen voll im Trend

Seit es Computer gibt werden diese unter anderem auch zum Spielen genutzt. Mittlerweile lassen sich die meisten Spiele auf direkt im Internet spielen, was einige Vorteile bietet. So werden zahleiche Games kostenlos angeboten ohne dass diese heruntergeladen und installiert werden müssen.

Von jedem Rechner aus spielen

Bis vor wenigen Jahren war die Beschaffung der neuesten Spiele noch um einiges aufwendiger. Die benötigte Software musste in einem Geschäft gekauft oder gegen Gebühr heruntergeladen und auf dem Rechner installiert werden. Heute steht eine riesige Auswahl an Spielen auch online zur Verfügung. Diese werden einfach über den Browser gespielt, was in den meisten Fällen komplett kostenlos ist. Zum Angebot gehören neben Strategiespielen auch Kartenspiele, Wortspiele, Logikspiele oder Rennspiele. Zu den Klassikern gehört unter anderem das Spiel Bejeweled, welches in den unterschiedlichsten Varianten angeboten wird. So können Spieler sich lange Zeit beschäftigen, ohne dass dabei Langeweile aufkommt.

Bejeweled

Alleine oder auch zu zweit

Zahlreiche Onlinespiele können nicht nur alleine, sondern auch von mehreren Spielern oder ganzen Gruppen gespielt werden. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich dabei die sogenannten „Ballerspiele“, bei denen es hauptsächlich auf Schnelligkeit und gute Nerven ankommt. Aber auch Rollenspiele stehen online in großer Auswahl zur Verfügung. Dabei können sich die Spieler in der jeweiligen Spieleumgebung ein regelrechtes Imperium aufbauen. Über die integrierte Chatfunktion gibt es zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Mitspielern zu unterhalten. Auf diese Weise kann eine gemeinsame Strategie entwickelt und die gestellten Aufgaben zusammen gelöst werden.

Mittlerweile gibt es Onlinespiele für alle Altersschichten. Kinder können beispielsweise mit einem Vokabelspiel ihre schulischen Leistungen verbessern. Auch Matheaufgaben werden um einiges spannender, wenn sie in ein Spiel verpackt werden. Eltern erhalten zu jedem Spiel eine Angabe, für welche Altersstufe dieses geeignet ist.

Aber auch Erwachsene können mit den anspruchsvollen Spielen einer Runde Gehirnjogging einlegen. Benötigt werden hierfür lediglich ein Internetanschluss und ein entsprechender Browser.